Sie sind hier:   CLEANTECH Initiative Ostdeutschland  /   Angebote  /   Arbeitskreise  /   Energieeffizienz  /  4. Arbeitskreistreffen Energieffizienz

KALTE NETZE FÜR EINE ENERGIEEFFIZIENTE WÄRMEVERSORGUNG



Fernwärme ist eine gute Sache, effizienter lässt sich eine flächendeckende Wärmeversorgung in urbanen Gebieten kaum gestalten. Doch auch dieses bewährte Prinzip bietet noch großes Optimierungspotential – und muss neu gedacht werden, wenn klassische Kraftwerke als Wärmequelle nach und nach vom Netz gehen. Ein vielversprechender Ansatz ist es, zum einen die Wassertemperatur im Netz zu senken und lokal durch dezentrale Wärmepumpen wieder auf das Zielniveau zu heben. Gleichzeitig können so beispielsweise Biogasanlagen, Industrieanlagen, etc. als zusätzliche Wärmequellen genutzt werden.

Das Institut für Luft- und Kältetechnik Dresden und die Technische Beratung für Systemtechnik sind bereits seit vielen Jahren auf diesem Gebiet aktiv und stellen ihre jeweiligen Ansätze vor. Dabei sind beide Systeme in der Kleinserie bereits seit vielen Jahren bewährt, haben sich in der Fläche aber bislang nicht durchsetzen können.

Ein entscheidender Partner um das zu ändern, kann die Firma PEWO Energietechnik sein. Der Spezialist für Kraft-Wärme-Kopplung und Prozesswärme setzt der intelligente Wärmelösungen kunden- und standortspezifisch um. Anhand realer Beispiele werden die Chancen und Möglichkeiten dieser Systemlösungen dargestellt, zudem rundet eine Führung durch die Produktion von PEWO das Arbeitskreistreffen ab.


Bei Fragen steht Ihnen das Team der CIO gern zur Verfügung!